Journal
Bild

"Meine Suppe ess' ich gern!"

Frühstücksbrote schmecken am besten, wenn das Brot frisch vom Bäcker kommt. Doch auch aus Brot, das ein paar Tage im Brotschrank gelegen hat, lässt sich noch Schmackhaftes zaubern. Zum Beispiel eine "Verkochte Brotsuppe".

Zutaten:

  • 300 g altbackenes Brot
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch
  • Karotten/ Sellerie / Lauch nach Belieben
  • 1/2 Liter Wasser
  • 1 1/2 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • Fett, Salz, Pfeffer, Kümmel
  • Schnittlauch oder Petersilie

Zubereitung: Das Brot in 1/2 Liter Wasser ca. 20 Minuten in einer Schüssel einweichen. Klein gewürfelte Zwiebel (evtl. mit Knoblauch angereichert) im Kochtopg mit etwas Fett und Salz anbräunen. Das ausgedrückte Brot kurz darin andünsten und anschließend mit Wasser oder Brühe aufgießen. Ein halbe Stunde köcheln lassen und das Ganze dabei mit einem Schneebesen zu einem dicken Brei verrühren. Am Ende kurz abschmecken und mit ein wenig Schnittlauch servieren.

Guten Appetit!

Titelfoto "Chili con Carne": © boing - photocase.com boing