Journal
Bild

Morgengold-Partner: Auf Fährtensuche in Berlin

Franchising lebt von guter Partnerschaft und einem regen Erfahrungsaustausch. Zum neunten Mal trafen sich Morgengold-Partner aus Deutschland und Österreich, um beides miteinander zu verbinden. 

Die Morgengold-Jahrestagung und ERFA (Erfahrungsaustausch) machte Berlin zwei Tage lang zur Frühstückshauptstadt von Deutschland und Österreich. Die einstmals geteilte Stadt gab das Motto vor: Mauern einreißen — Erfolge feiern!
 
Aber was macht eine Morgengold-Partnerin oder einen Morgengold-Partner erfolgreich?
 
In erster Linie sind das zufriedene Kunden. Und natürlich auch neue Kunden, die man erst einmal für Morgengold gewinnen muss. Und das setzt entsprechende Vertriebsbemühungen voraus. Und in diesem Wort steckt genau der Hund, der uns Menschen immer und überall begegnen kann: der innere Schweinehund.
 

Eigentlich! Der innere Schweinehund hat ein Lieblingswort

Eigentlich, ja eigentlich müsste man mal wieder seine Repräsentantinnen und Repräsentanten schulen — oder mit ihnen auf Tour gehen, am späten Nachmittag oder an einem Samstag. Viele Frühstücksfreunde freuen sich ja darüber von Morgengold zu hören. Mehr noch, wenn Qualität und Service stimmen, dann sind die Morgengold Frühstücksdienste in Deutschland wie in Österreich überaus willkommen.
 
Also abgemacht, am nächsten …
 
Doch genau in diesem Moment schlägt die Stunde des inneren Schweinehunds. Und den kennt keiner besser als Dr. Marco Freiherr von Münchhausen. Der Bestsellerautor verriet Tipps und Tricks, wie man diese listige Kreatur mal an die lange und mal an die kurze Leine nimmt.
 

Ausgezeichnet: Erfolgreiche Selbstmotivation

Wer sich immer wieder neu motivieren kann, der wird auf Dauer Erfolg haben. Im Rahmen der Morgengold-Jahrestagung und ERFA werden Jahr für Jahr besondere unternehmerische Leistungen ausgezeichnet. Im zurückliegenden Geschäftsjahr haben folgende Morgengold-Partner den ominösen inneren Schweinehund am besten gebändigt.
 
 
Sales Power 2011: Frank Horn, Wilhelm JanssenSales Power 2011: Frank Horn und Wilhelm Janssen; die Beiden machten in 2011 Rosenheim und Umgebung zu einer führenden Frühstücksregionen in Deutschland.
 
 
 
 
 
 
Partner des Jahres 2011: Damir MoschMorgengold-Partner des Jahres 2011: Damir Mosch; mit den Morgengold Frühstücksdiensten an der Bergstraße und in Baden-Baden verzeichnete er konstant gute Ergebnisse.
 
 
 
 
 
 
Vielleicht haben die vier Morgengold-Partner ihren inneren Schweinehund beim Thema Neukundengewinnung auch gleich vor die Tür geschickt :-)
 

Facebook? 901 Millionen Menschen gefällt das

Immer mehr Menschen in Deutschland und Österreich gefällt der Gedanke, ofenfrisch zu frühstücken und sich den Weg zum Bäcker zu sparen. Viele der Frühstücksfreunde sind auch in Facebook. Für die Morgengold-Partner stellt sich damit die Frage: Ist das soziale Netzwerk geeignet für den Dialog mit ihren Kunden? Darüber wurde unter den anwesenden Morgengold-Partnern heftig diskutiert.
 
Facebook, Frühstück, Fragen
 
Auf der einen Seite bietet die Plattform die Möglichkeit, Facebook-Nutzer aktuell zu informieren, zum Beispiel über Feiertagsregelungen oder besondere Angebote. Auf der anderen Seite, nicht jeder, der ofenfrische Brötchen zum Frühstück liebt, mag das soziale Netzwerk von Mark Zuckerberg, das in der vergangenen Woche an die Börse ging.
 
Hinzu kommt, eine Unternehmensseite auf Facebook ist eine weitere Gelegenheit für den inneren Schweinehund, mal wieder zuzuschnappen: Eigentlich sollte man mal wieder was in Facebook posten.
 
Und damit wären wir wieder beim Steckenpferd von Dr. Marco Freiherr von Münchhausen.
 
Eines kann der innere Schweinehund allen Morgengold-Kunden in Deutschland und Österreich früh morgens nicht nehmen: Ofenfrische zum Frühstück. Denn die kommt im Normalfall wie von ihnen gewünscht.
 
Zum guten Schluss noch ein paar Impressionen von der neunten Morgengold-Jahrestagung und ERFA in Berlin (ca. 45 Sekunden):