Journal
Bild

Backfrische Gedanken zum Tag der Umwelt

Frühmorgens zum Frühstück frische Backwaren genießen: Für viele Frühstücksfreunde sind das kleine Glücksmomente, auf die sie ungern verzichten möchten.
 
Backfrische zum Frühstück - umweltbewusst genießen
 
Ohne die rund 100 Morgengold Frühstücksdienste in Deutschland und Österreich würde das Woche für Woche Hunderttausende von Kurzstreckenfahrten mit kaltem Motor bedeuten. Aber insbesondere auf den ersten Kilometern ist der Kraftstoffverbrauch bei den meisten Autos extrem hoch. Und automatisch sind damit auch höhere Emissionen verbunden.
 

Backfrische genießen — und dabei die Umwelt entlasten

Im Schnitt beliefern die Logistikpartner von Morgengold 40 bis 60 Kunden mit frischen Backwaren und ersparen Frühstücksfreunden so die Fahrt zum Bäcker. Statt 40 bis 60 Autos auf Kurzstreckenfahrt macht nur ein einziges Fahrzeug seine Lieferrunde.
 

„Umwelt macht natürlich glücklich“

Das Motto zum internationalen Tag der Umwelt am 5. Juni ist aus oben genannten Gründen wie gebacken für Frühstücksfreunde, die frische Backwaren zum Frühstück unbeschwert genießen wollen.
 
In Zukunft werden bei der Auslieferung der Backwaren vermutlich auch Elektrofahrzeuge eine stärkere Rolle spielen, so wie zum Beispiel schon im Berchtesgadener Land.
 
Zunehmende Bedeutung der Elektromobilität bei Lieferdiensten
 
Daniel Schenk setzt dort seit Juni 2015 ein Elektroauto ein, das mit sauberer Energie aus Wind, Sonne und Wasser betankt wird. Frei nach der Devise: „Morgengold bringt's — backfrisch, leise und umweltbewusst.“
 
Artikelfoto "Elektroauto auf Autoscheibe": © tomwang — depositphotos.com