Journal
Bild
12. April 2010

Aufwachen

Guten Morgen, liebe Sonne.

Schön, dass heute die Sonne scheint. Nein – stimmt gar nicht — alles ist grau in grau, und es regnet sogar? Die Aussicht auf frische und herrlich duftende Morgengold Brötchen verbessert Ihre Laune zwar, aber der Blick aus dem Fenster macht alles wieder zunichte?

Kein Problem. Denn wir haben den ultimativen Gute-Laune-Tipp für Sie. Damit werden Sie bei jedem Wetter wach und bleiben den Tag über fit:
 
SonnengrussDer Yoga-Sonnengruß, auch Sonnengebet genannt. Der Sonnengruß ist eine Abfolge von 12 Yogahaltungen, den sogenannten Asanas. Er sollte direkt nach dem Aufstehen geübt werden, am besten am offenen Fenster. Wenn Sie den Sonnengruß regelmäßig durchführen, werden Sie gelenkiger, stabiler und anmutiger, denn diese 12 Asanas haben es in sich: Ihre wichtigsten Muskeln und Organe werden gestärkt, Ihre Gelenke werden beweglicher, die Wirbelsäule wird reguliert und die Durchblutung des gesamten Körpers wird angeregt. Hört sich gut an – was meinen Sie? Am besten gleich mal ausprobieren. Hier ist die Morgengold-Kurzanleitung:
 
Wichtig: Atmen Sie bewusst, am besten nur durch die Nase. Akzeptieren Sie Ihre Grenzen und üben Sie nur, soweit es Ihnen angenehm ist.
 
1. Grußstellung
Aufrechte Haltung, Füße nebeneinander, Blick geradeaus, einatmen und die Handflächen vor der Brust gegeneinander legen, ausatmen.
 
2. Armheben
Beim Einatmen die Hände über den Kopf heben und nach oben strecken, Rücken leicht nach hinten beugen.
 
3. Fußfassen
Während des Ausatmens mit dem Oberkörper nach unten gleiten bis die Hände den Boden berühren. Die Knie sollten entspannt sein und der Rücken gerade.
 
4. Reiterstellung
Beim Einatmen das rechte Bein nach hinten strecken, das Knie zum Boden senken und das linke Bein nach vorne abwinkeln. Wirbelsäule und Kopf strecken und geradehalten.
 
5. Bergstellung
Während des Ausatmens das linke Bein anheben, nach hinten strecken und in Hüftbreite neben das rechte Bein stellen. Gesäß und Hüfte anheben, Hände auf den Boden pressen, Kopf und Hals entspannen.

Sonnengruss - Anleitung

6. Acht-Punkte-Stellung
Den Atem kurz anhalten, den gesamten Körper nach unten senken, so dass Füße, Knie, Brust, Hände und Kinn den Boden leicht berühren, Stellung kurz halten.
 
7. Kobrastellung
Beim Einatmen Brust und Kopf heben, Hände auf den Boden pressen, Ellenbogen seitlich des Körpers halten, Wirbelsäule strecken und den Oberkörper soweit wie möglich anheben.
 
8. Bergstellung
Wiederholen Sie die Stellung 5 und strecken Sie jetzt das rechte Bein nach hinten.
 
9. Reiterstellung
Wiederholen Sie die Stellung 4, diesmal das linke Bein nach vorne bringen.
 
10. Fußfassen
Wiederholen Sie die Stellung 3.
 
11. Armheben
Wiederholen Sie die Stellung 2.
 
12. Grußstellung
Wiederholen Sie die Stellung 1.
 
13. Frühstück
Morgengold-Brötchen reinholen ... und jetzt kann der Tag beginnen!
 
Titelfoto/Fotos: © Claus Mikosch - Fotolia.com

 

Ähnliche Artikel:

Kundenmeinung
Zitatanfang
Es ist jeden Samstag wieder schön, morgens die Haustür aufzumachen und frische Brötchen vorzufinden. Vielen Dank, dass Sie uns so zuverlässig den Weg zum Bäcker abnehmen, und das bei jedem Wetter! Ihre
Zitatende
Ihre Chance
Ihre Chance

Endlich bin ich mein eigener Chef ...

... und ich weiß, wofür ich arbeite. Mit Morgengold habe ich einen guten Partner an der Seite. Setzen auch Sie auf eine Idee mit Zukunft. mehr ...

Aktuell
Aktuell

»Für mich. Für Dich. Fürs Klima.«

Die Fahrt zum Bäcker ist so teuer wie acht Brötchen. mehr ...

 
Sofort Kunde werden
Probesendung anfordern
kostenlos - unverbindlich
Morgengold in
meiner Nähe?

Morgengold in
meiner Nähe?

Unternehmer-Erfolg backfrisch
> Datenschutzerklärung
> Impressum