Journal
Bild
Sun Nov 13 19:27:00 CET 2011

Rund ums Frühstück

Vive le Croissant!

Es lebe das Croissant! Schon beim Aussprechen des Wortes läuft so manchem Frühstücksfreund das Wasser im Mund zusammen, denn "le Croissant" hört sich so richtig lecker an: krosser Blätterteig und dieser unvergleichlich buttrige Geschmack, wenn es ein "Croissant au beurre", also ein Buttercroissant ist. Das gewöhnliche Croissant, "le Croissant ordinaire", wird in Frankreich nämlich nur mit Margarine gebacken.

 

Es lebe der Croissant-Geist!

Das Croissant gehört zu den Backwaren, die frisch sein müssen, sonst schmecken sie einfach nicht. Natürlich schmecken alle Backwaren ofenfrisch am besten, aber ein Vollkornbrötchen schmeckt auch noch am Abend, während ein Croissant dann schon seinen "Croissant-Geist" ausgehaucht hat.
 
Es klingt zwar etwas vermessen, aber alle wahren Croissant-Liebhaber werden es bestätigen: so wie das französische Kultauto Citroën 2CV, die "Ente", kein Auto, sondern ein Lebensgefühl ist, ebenso ist das Croissant keine Backware, sondern ein Lebensgefühl mit "Geist" — dem Geist französischer Lebensart — "liberté, égalité, fraternité" (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit).
 

Französische "Mogel-Backung"?

Und dann kommt die Entzauberung: Das Croissant ist ursprünglich gar nicht aus Frankreich, sondern aus Österreich oder Ungarn. Behaupten jedenfalls Kulturhistoriker. Im Jahr 1683 belagerten die Türken Wien und versuchten nachts einen Tunnel unter der Stadtmauer zu graben. Die Bäckermeister, die schon in der Backstube standen, hörten sie und informierten die Wachposten, die die Feinde erfolgreich vertrieben. Um diesen Sieg gebührend zu feiern, backten die Bäcker ein "Hörnchen" in der Form des türkischen Halbmondes. Knapp hundert Jahre später kam das Hörnchen an den französischen Hof und wurde dort zum Croissant, das an den "croissant de lune" (Halbmond) erinnert. Natürlich ließen es sich die Franzosen nicht nehmen, das Gebäck zu verfeinern: sie ersetzten den Hefeteig durch Plunderteig. In Budapest erzählt man sich übrigens Ähnliches ...
 
Gesundes Frühstück mit Croissant 

Je frischer, desto besser

Ein ofenfrisches Croissant ist leicht, luftig und dennoch gehaltvoll. Man kann es wunderbar pur ohne alles essen, denn so bleibt der unvergleichliche Geschmack rein. Wer nicht morgens in aller Früh zum Bäcker will, um dort zu warten, bis das Croissant frisch aus dem Ofen gezogen wird, sollte Morgengold probieren. Unsere Frühstücksdienste liefern jeden Morgen ofenfrische Backwaren an die Haustüre. So kann man getrost ein bisschen länger im Bett bleiben und vom nächsten Frankreich-Urlaub träumen.
 
Titelfoto "Croissants": © Mark Stout. - Fotolia.com Mark Stout
Foto "Gesundes Frühstück": © Littyusa - Fotolia.com Littyusa
 

 

Kundenmeinung
Zitatanfang
DANKE!!!!!!! Alles bestens! Und vielen Dank dafür, dass Sie uns bei Schlechtwetter das Frühstückssackerl auf die Terasse unter den Balkon legen, damit der Inhalt nicht nass wird. Schöne Grüße,
Zitatende
Ihre Chance
Ihre Chance

Endlich bin ich mein eigener Chef ...

... und ich weiß, wofür ich arbeite. Mit Morgengold habe ich einen guten Partner an der Seite. Setzen auch Sie auf eine Idee mit Zukunft. mehr ...

Aktuell
Aktuell

»Für mich. Für Dich. Fürs Klima.«

Die Fahrt zum Bäcker ist so teuer wie acht Brötchen. mehr ...

 
Sofort Kunde werden
Probesendung anfordern
kostenlos - unverbindlich
Morgengold in
meiner Nähe?

Morgengold in
meiner Nähe?

Unternehmer-Erfolg backfrisch
> Datenschutzerklärung
> Impressum