Journal
Bild
Mon Sep 23 06:30:00 CEST 2013

Morgengold-Partner

Morgengold München: Frühstück, so mog i di!

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Das gilt vor allem im Süden der Republik. Zum Beispiel in München. Die Menschen, die hier leben, sind besonders offen für Genuss, so ist jedenfalls ihr Image. Alle Jahre wieder kann man diese Genussfähigkeit auf der weltberühmten Wiesn beobachten.
 
Hier gibt’s Schmankerln (Leckerbissen) für jeden Geschmack. Egal ob Weißwurscht, Leberkas, Radi oder Obazda – a Brezn, a Semmel oder ein Brot gehören immer dazu. Wie beim Frühstück, dann allerdings ofenfrisch. 
 

Feines vom FEINSCHMECKER-Bäcker

Privat Bäckerei Wimmer, MünchenOfenfrische Backwaren, früh morgens direkt an die eigene Haustüre geliefert — in diesen Genuss kommen die Münchner Morgengold-Kunden. Sogar in Feinschmecker-Qualität.

Eine der drei Münchner Morgengold-Bäckereien, die Schwabinger Privat Bäckerei Wimmer, wurde nämlich jüngst vom deutschen Gourmetmagazin DER FEINSCHMECKER für ihre hervorragende Produktqualität ausgezeichnet. Obwohl sie mit 30 Filialen zu den 100 größten Bäckereien Deutschlands zählt, ist sie noch immer ein echter Handwerksbetrieb. 

Frische Backwaren der Privat Bäckerei Wimmer, München

Ein Herz fürs Brauchtum und die „Oide Wiesn“

Mancher Einheimische, wie der gebürtige Münchner Adi Birnkammer von den Morgengold Frühstücksdiensten, gehen mittlerweile lieber auf die „Oide Wiesn“. Dieses historische Oktoberfest wurde 2010 anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der „Wiesn“ ins Leben gerufen.
 
Auf der „Oidn Wiesn“ ist es ruhiger, hat mehr Volksfeststimmung und bayrisches Brauchtum. Schuhplattler und Volkstanzeinlagen gibt es wohl auch nur mehr dort. Die Maß Bier wird wie vor Jahr und Tag im traditionellen Steinkrug, dem Keferloher, ausgeschenkt.
 

Bernardi & Birnkammer, München-Süd

Auf seiner kulinarischen Wiesn-Tour isst er gerne traditionelle Münchner Spezialitäten, wie Hendl oder ein Ochsenstück aus der Ochsenbraterei. "Mir geht es um den Genuss, ich esse gerne. Das sieht man mir zum Glück aber nicht an", erzählt er lachend..

Eigener Honig zum Frühstück

Adi Birnkammers Geschäftspartner, der Wahlmünchner Hans-Peter Bernardi, geht gern mit seinen Kindern auf die Wiesn. Ebenfalls lieber auf die „Oide Wiesn“. Seine Kinder sind von den alten Schau- und Spielgeschäften begeistert.

Für die historischen Fahrgeschäfte zahlt man 1 Euro Eintritt. Nur zum Vergleich: Auf der Wiesn, wie sie Touristen kennen, ist gut das Zehnfache pro Fahrt zu berappen, wie zum Beispiel für die Achterbahn „Cobra“ oder den „Sky Fall“, den mit 70 Metern höchsten mobilen Freifall-Turm der Welt.

110 Jahre Hippodrom, SammeltasseGanz abgesehen vom Lärm und Getöse auf der Wiesn, Hans-Peter Bernardi zieht in seiner Freizeit Bienenvölker den Touristenmassen aus aller Welt in jedem Fall vor. Denn sein Hobby ist die Imkerei.

Der passionierte Hobbyimker trifft sich ein- bis zweimal die Woche nach Feierabend oder am Wochenende mit seinen beiden Imkerfreunden. Westlich von München haben sie zusammen ein Bienenhaus mit 20 Bienenvölkern. "Da kann man bei jedem Wetter arbeiten," sagt er, "das ist ein schöner Ausgleich, man ist draußen in der Natur."

Die Honigernte gibt’s dann zum Frühstück: feiner, heller Rapshonig und dunklerer, würziger Waldhonig. Mit den ausgezeichneten ofenfrischen Morgengold Semmeln der Privat Bäckerei Wimmer ein ganz besonderer Genuss!
 

Kundenmeinung
Zitatanfang
Der Service ist wirklich super und wir freuen uns jedes Wochenende auf die frischen Semmeln. Herzlichen Dank,
Zitatende
Ihre Chance
Ihre Chance

Endlich bin ich mein eigener Chef ...

... und ich weiß, wofür ich arbeite. Mit Morgengold habe ich einen guten Partner an der Seite. Setzen auch Sie auf eine Idee mit Zukunft. mehr ...

Aktuell
Aktuell

»Für mich. Für Dich. Fürs Klima.«

Die Fahrt zum Bäcker ist so teuer wie acht Brötchen. mehr ...

 
Sofort Kunde werden
Probesendung anfordern
kostenlos - unverbindlich
Morgengold in
meiner Nähe?

Morgengold in
meiner Nähe?

Unternehmer-Erfolg backfrisch
> Datenschutzerklärung
> Impressum