Journal
Bild
07. September 2015

Rezepte

Frisch aus dem Backofen: Zwetschgenmarmelade

Heißt es eigentlich Zwetschgen oder Zwetschgen? Oder vielleicht Zwetschen oder Quetschen?
 
Je nach Region tragen die gleichen Früchte andere Namen. In Österreich bezeichnet man die Früchte offiziell als Zwetschken, meint aber eigentlich Pflaumen. Im Norden Deutschlands ist es umgekehrt: Dort kennt man nur Pflaumen.
 
Wie auch immer man die Früchte benennt, in jedem Fall lassen sich aus diesen Herbstklassikern wunderbare Brotaufstriche fürs morgendliche Frühstück herstellen.
 
Zwetchgenmarmelade
 
Hier ein schwäbisches Rezept für Zwetschgenmarmelade (oder Zwetschgenmus, wie es im Schwäbischen heißt) frisch aus dem Backofen.
 

Zutaten

  • 2 kg Zwetschgen entkernen
  • 1 kg Gelierzucker (2:1)
  • 1/8 l Rotwein
  • 1 Messerspitze Zimt 
 

Zubereitung

  • Alles in einem Topf zusammenrühren und 3 Stunden stehen lassen.
  • Danach bei 150°C für 2 Std. in den Backofen.
  • Wichtig: Nicht mehr umrühren (sonst brennt die ganze Sache an)!
  • In Gläser abfüllen – fertig!
 
Lassen Sie sich's schmecken :-)
 
Backfrische Brötchen plus Zwetschgenmarmelade
 
Artikelfoto "Brötchen und Zwetschgenmarmelade": © dar19.30 — depositphotos.com 
 
Kundenmeinung
Zitatanfang
Vielen Dank für die zuverlässigen Dienste, auch bei Schnee und -19 Grad.
Zitatende
Ihre Chance
Ihre Chance

Endlich bin ich mein eigener Chef ...

... und ich weiß, wofür ich arbeite. Mit Morgengold habe ich einen guten Partner an der Seite. Setzen auch Sie auf eine Idee mit Zukunft. mehr ...

Aktuell
Aktuell

»Für mich. Für Dich. Fürs Klima.«

Die Fahrt zum Bäcker ist so teuer wie acht Brötchen. mehr ...

 
Sofort Kunde werden
Probesendung anfordern
kostenlos - unverbindlich
Morgengold in
meiner Nähe?

Morgengold in
meiner Nähe?

Unternehmer-Erfolg backfrisch
> Datenschutzerklärung
> Impressum