Katerfrühstück am Neujahrsmorgen

Weihnachtliche Brotaufstriche
für Genießer
16. Dezember 2019
 
 

Willkommen 2020!
Das ideale Katerfrühstück für den Neujahrsmorgen

Feuerwerk, knallende Sektkorken, herzliche Umarmungen und viele gute Wünsche – so wird der Jahreswechsel gefeiert. Für manch einen beginnt das neue Jahr aber mit dem Katzenjammer am Neujahrsmorgen. Nach einer kurzen, feucht-fröhlichen Silvesternacht kämpfen viele mit Erschöpfung, Kopfschmerzen und Übelkeit. Nicht gerade angenehm und vor allem hinderlich, wenn am 1. Januar noch die traditionellen Familienbesuche oder ausgedehnte Spaziergänge geplant sind. Damit Sie schnell wieder in Schwung kommen, helfen wir mit ein paar Tipps für ein kräftigendes Katerfrühstück.



 

Das Wichtigste ist Flüssigkeit

Natürlich funktionieren zur Not auch die kalte Pizza vom Vorabend, der klassische Rollmops oder zwei puristische Eier im Glas als Starthilfe nach der durchzechten Nacht. Besser ist aber ein ausgewogenes Frühstück, das dem Körper die verlorene Flüssigkeit und wichtige Mineralstoffe zuführt. Der Flüssigkeitsverlust ist nämlich die Hauptursache für Kopfschmerzen.

 

Die wichtigste Regel bei einem Kater: Viel Trinken. Wasser, Tee oder Fruchtsaftschorle helfen, nur Alkoholhaltiges sollte tunlichst vermieden werden. Kaffee oder schwarzer Tee können mit dem darin enthaltenen Koffein dazu beitragen, den Kreislauf wieder auf Touren zu bringen. Noch besser ist es natürlich, dem Kopfschmerz von vornherein ein Schnippchen zu schlagen: daher am besten schon in der Partynacht viel antikalkoholische Flüssigkeit zu sich nehmen.

 

Der Körper weiß, was er braucht

Der morgendliche Heißhunger auf Salziges ist ein weiteres deutliches Signal des Körpers. Ihm fehlen die lebenswichtigen sogenannten Elektrolyte, also Salze wie Kalzium, Natrium oder Magnesium. Wegen der Kater-Übelkeit also gar nichts zu sich zu nehmen, ist keine gute Idee. Salzhaltiges Laugengebäck mit Butter, wie Brezeln, Laugenbrötchen oder -stangen sind dagegen eine gute Grundlage.

 

Den Kater schnell gezähmt

Auch Eiweiß und Kohlenhydrate tun dem Körper gut. Also keine Scheu vor einem deftigen Spiegelei-Sandwich mit Salatblättern und knusprigem Bacon, den Vegetarier natürlich genauso gut weglassen können. Eine Portion Obst und Gemüse (zum Beispiel dünn geschnittene Paprika-Sticks oder Gurke) sollte ohnehin immer Teil einer gesunden Ernährung sein.

Gekontert mit einem ausgewogenen Frühstück verliert auch der ärgste Kater nach und nach seinen Schrecken. Und dem genussvollen und energiereichen Start ins neue Jahr steht nichts mehr im Wege.

Übrigens: Noch mehr inspirierende Frühstücksideen und Rezepte von Morgengold finden Sie regelmäßig auf unseren Social-Media-Kanälen auf Facebook und Instagram.